CDU und Junge Union sammeln Unterschriften „pro Noten“ in Bad Segeberg

Dr. Axel Bernstein MdL (innenpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag)

Dr. Axel Bernstein MdL (innenpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag)

Bad Segeberg – Am Sonnabend, 18. April sammelt die Bad Segeberger CDU gemeinsam mit der Jungen Union im „teAM Deutschland Pavillon“ am Markt von 10 bis 12 Uhr Unterschriften für die Volksinitiative „Pro Noten in Grundschulen“. Der Landtagsabgeordnete Dr. Axel Bernstein wird gern mit den Marktbesuchern über „Ohne Noten keine Motivation“ und andere landespolitische Themen wie den Personalabbau bei der Polizei diskutieren.

Die Standbesucher haben zusätzlich die Möglichkeit, sich mit ihrer Unterschrift für die Aufnahme des Gottesbezuges in die Präambel der schleswig-holsteinischen Verfassung einzusetzen.

Zahlreiche CDU-Stadtvertreter und Mitglieder des Vorstandes sind ebenfalls im „teAM Deutschland Pavillon“ anzutreffen und geben gern Auskunft zu aktuellen politischen Themen in der Kalkbergstadt.

Nach einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des NDR sind 87% der Schleswig-Holsteiner für Schulnoten an Grundschulen.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Politik geht nicht ohne Partei

Veröffentlicht unter Allgemein |

Bildungspolitisches Frühstück der Senioren Union und der Jungen Union

Doree Dieck und Hans Dieter Merker

Doreen Dieck und Hans Dieter Merker

Talk

Talkrunde

Zu einer gemeinsamen Informationsveranstaltung hatten JU und SU in das Bürgerhaus am Beckersberg in Henstedt-Ulzburg ihre Mitglieder und alle Interessierten aus dem Kreisgebiet eingeladen.

„Lernen unsere Kinder eigentlich noch? Oder ist Schule schon abgefrühstückt?“ unter diesem Titel hatte die Junge Union Segeberg zusammen mit der Senioren Union Segeberg geladen, um einmal generationsübergreifend zu diskutieren, wie die Schule in Schleswig-Holstein aktuell empfunden wird und wie sie eigentlich sein sollte. Dafür konnten wir sowohl die bildungspolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion Heike Franzen MdL, als auch den Pressesprecher des Philologen Verbands Schleswig-Holstein Jens Finger als Gäste und Experten auf dem Gebiet gewinnen, die zuerst einmal in einem kurzen Statement ihre Sicht auf die aktuelle Lage an den Schulen im Land und auf die Bildungspolitik in Kiel schilderten um dann für Fragen und Rückmeldungen aus dem Publikum zur Verfügung zu stehen. Zudem war der örtliche Landtagsabgeordnete und hochschulpolitische Sprecher der CDU-Fraktion Volker Dornquast MdL als Moderator dabei und konnte die Eindrücke seiner Kollegin im Landtag ergänzen.

Während der Diskussion wurden verschiedenen Themen wie gymnasiale Oberstufen an Gemeinschaftsschulen, der Einheitslehrer, Inklusion, gleiche Besoldung von Lehrkräften, die flächendeckend mangelnde Unterrichtsversorgung und viele weiter Themen und Probleme an- und besprochen. Dabei herrschte weiteres gehend Einigkeit darüber, dass es so wie es aktuell läuft nicht weitergehen kann und spätestens 2017 etwas getan werden muss.

Veröffentlicht unter Allgemein |